Die Apfelchips waren wieder mal am schnellsten weg

In Allgemeinby klaus winkelmann

„Apfelexperten“ der Carl-Orff-Schule Sinsheim zu Gast bei der AVR KommunalAus Äpfeln, die von der Streuobstwiese auf dem Gelände der AVR Anlage Sinsheim gesammelt wurden, haben die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Carl-Orff-Schule Sinsheim (COS) Apfelsaft, Marmelade und Chips hergestellt. In der Kantine der AVRKommunal GmbHin Sinsheim stand am vergangenen Dienstagder Verkauf auf dem Programm. „Die Apfelchips waren wieder mal am schnellsten weg“, erzählte Alisastolz. Am Ende desAktionstageswar der gesamte Verkaufstisch wie leergefegt. Gemeinsam mit ihren zwölf Mit-schülerinnen und Mitschülern verkaufte die 13-Jährige in der Kantine des AVR Verwaltungs-gebäudes in Sinsheim selbstgepressten Apfelsaft, leckere Apfel-Zitronen-Marmelade und jene Apfelchips, die sich auch im dritten Jahr als absoluter Verkaufsrenner herauskristallisier-ten. „Die sind jaauch wirklich lecker“, verriet Klassenkamerad Ismail. 1,50 Euro kostete eine Tüte und dazu konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AVR Unternehmen einen Anhänger aus Echtholz erwerben, eine persönliche Widmung draufschreiben und weiterver-schenken. Schon seit Sommer 2017 pflegt die Carl-Orff-Schule die Streuobstwiese in Zusammenarbeit mit einem örtlichen Landwirt. Dazu zählen die Mahd genauso wie die Pflege und Ernte der Obstbäume.Fachlich begleitet und angeleitet werden die Schüler hierbei von Ulrich Hotz, der die Streuobstprojekte an der Schuledurchführt.