Übergabe der Streuobstwiese

In Allgemeinby Jana Bernhard

Die Carl-Orff-Schule Sinsheim betreut in einem gemeinsamen Projekt mit der AVR Kommunal GmbH eine Streuobstwiese der AVR auf dem Deponiegelände Sinsheim. Über das gesamte Schuljahr können dort die Siebtklässler das Leben von Pflanzen und Tieren vor Ort beobachten und kennenlernen sowie Apfelsaft aus den selbst geernteten Äpfeln herstellen. Zum Schuljahresende gab die derzeitige 7. Klasse die Patenschaft an ihre Nachfolger weiter. Bei der Übergabe der Patenschaft waren neben dem Streuobstpädagogen Ulrich Hotz auch Jana Bernhard, stellvertretende Rektorin der Carl-Orff-Schule und gleichzeitig Projektleiterin, sowie Christian Ledig, Vorstand der Klimastiftung für Bürger und Christoph Blumenthal von der AVR Kommunal vor Ort. Bei einem Glas Apfelsaft und selbstgebackenem Apfelkuchen erklärten die aktuellen Paten den künftigen Siebtklässlern die auf der Streuobstwiese umgesetzten Projekte des vergangenen Schuljahres. Die Betreuer dankten den Siebtklässlern für die geleistete Arbeit und wünschten der Nachfolgeklasse viel Erfolg bei den dort geplanten Projekten. Seit 2017 betreut die Carl-Orff-Schule die Streuobstwiese auf der Rückseite der Deponie Sinsheim in Zusammenarbeit mit einem örtlichen Landwirt. Fachlich begleitet und angeleitet werden die Schüler hierbei von Ulrich Hotz, der die Streuobstprojekte an der Schule durchführt. Höhepunkt des Jahres ist immer im Herbst die Apfelernte und die daraus resultierende Apfelsaftproduktion.